Advent und Weihnachten

Beginn des Advents: ca. vier Wochen
vor dem 25. Dezember

 

 

 

Krippe Pfarrkirche 2Advent - Ankunft

Die Adventszeit, die mit dem Tag des Heiligen Andreas (30.November), oder dem Sonntag der diesem Tag am nächsten ist, beginnt, ist die Vorbereitungszeit auf das Hochfest  der Geburt Christi.  Zudem erinnert der Advent daran, dass wir wachsam sein und das zweite Kommen des Herrn erwarten sollen.

Gleichzeitig markiert die Adventszeit den Beginn des Kichenjahres.

 
Ursprung

Erstmals wurde der Advent im 5.Jhd im Gebiet rund um Ravenna gefeiert. Im 6.Jhd wurden von Papst Gregor dem Großen die Grundzüge der Adventsliturgie festgelegt. Er setzte dabei die Zahl der Adventsonntage auf vier fest, welche symbolisch auf die 4000 Jahre hinweisen, die die Menschheit nach kirchlicher Rechnung auf die Ankunft des Erlösers warten musste. Endgültig wurde die jetzige Adventsliturgie von Papst Pius V niedergeschrieben.

 
Gemeinsam die Adventsonntag feiern
  • Am ersten Adventsonntag werden wir eingeladen,
    mit besonderer Wachsamkeit das Kommen Jesu zu erwarten.
  • Am zweiten Adventsonntag werden wir eingeladen,
    unsere Lebenswege zu überdenken und Jesus einen Platz zu bereiten.
  • Am dritten Adventsonntag werden wir eingeladen,
    unsere Vorfreude auf das baldige Weihnachtsfest zum Ausdruck zu bringen.
  • Am vierten Adventsonntag werden wir eingeladen,
    auf die besonderen Botschaften zu hören, die Gott uns in unser Leben hineinsagen möchte.